Maria Pawlowna

Die Zarentochter Maria Pawlowna verkörperte zu ihrer Zeit in nahezu idealtypischer Weise den weltoffenen Weimarer Bürger. Mit russischem Geld, Ideenreichtum, staatspolitischer Verantwortung und unternehmerischen Ehrgeiz initiierte sie den Aufbruch in das "Silberne Zeitalter" Weimars.

Vor einigen Jahren sammelten sich im Schloß Kromsdorf (Kreis Weimarer Land) auf Initiative von Wolfgang Knappe sich "Freunde Maria Pawlownas" - Politiker, Unternehmer, Wissenschaftler, Künstler, Filmemacher und Literaten. Ihr Ziel: Erschließung der geschichtlichen, sozialen, kulturellen, natürlichen und wirtschaftlichen Potentiale, die im Zusammenhang mit dieser außergewöhnlichen Frauenpersönlichkeit zu finden sind. Dies schließt die Beschäftigung mit ähnlichen Persönlichkeiten ein. Am 9. November 2002 gründete sich im Schloß Kromsdorf der Verein Maria Pawlowna Gesellschaft e.V. Die Gesellschaft ist europaweit tätig.

 

Neuigkeiten

Neuigkeiten der Maria-Pawlowna-Gesellschaft e.V. erfahren Sie hier...


Aktuell liegen keine neuen Informationen vor.